dBAK Erosionsmeldung

Benutzungsanleitung

Die Eintragung der Meldung erfolgt in drei Schritten. Mit den Schaltflächen »Weiter« und »Zurück« kann zwischen den Schritten gewechselt werden.

  1. Eingabe der Kontaktdaten des Meldenden und der Informationen zum Erosionsereignis

    • Pflichtfelder sind mit einem roten Stern() gekennzeichnet.
    • Eingaben werden validiert und fehlende bzw. ungültige Werte hervorgehoben.
    • Es können, je nach Unterstützung von Gerät bzw. Browser, bis zu 4 Bilder ausgewählt bzw. aufgenommen werden.
  2. Setzen der Position des Erosionsereignisses anhand einer interaktiven Karte.

    • Die Karte muss so verschoben werden, dass der Mittelpunkt der Karte (mit einem grünen Stern markiert) dem Mittelpunkt des Erosionsereignisses entspricht.
    • Der Mittelpunkt kann ab einem Kartenmaßstab von etwa 1:25.000 gesetzt werden.
    • Ein evtl. vorhandenes Ortungssystem kann genutzt werden um den aktuellen Standort zu ermitteln.
    • Über das Eingabefeld im oberen Bereich der Karte ist eine Suche nach Adressen, Orten, Gemarkungen und Flurstücken möglich. Die Karte wird hierbei auf den Mittelpunkt des jeweiligen Gebietes zentriert.
    • Navigationselemente in der Karte:
      Zoom in die Karte
      Sprung zum eigenen Standort
      Eigenen Standort neu ermitteln
      Zoom aus die Karte heraus
    • Mit der Schaltfläche oben rechts kann der Kartenhintergrund gewechselt werden.
  3. Abschließende Kontrolle der Angaben und Übertragung der Meldung.

    • Fehlende bzw. ungültige Angaben werden hervorgehoben.
    • Mit der Schaltfläche »Ereignis melden« werden die Angaben zum Server übertragen.

Nachdem Ihre Angaben zum Erosionsereignis übertragen wurden bekommen Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungscode bzw. einem Bestätigungslink. Sie müssen Ihre Meldung innerhalb 24 Stunden bestätigen. Alle Angaben zu nicht bestätigten Meldungen werden automatisch vom Server gelöscht.

Datenschutzerklärung / Nutzungsbedingungen Fotos

Datenschutzerklärung

Zur Bearbeitung des gemeldeten Erosionsereignisses ist es notwendig, personenbezogene Daten für die Kontaktaufnahme zu erheben und zu speichern (Name, Telefon-Nr., Emailadresse).

Diese Daten werden vertraulich behandelt, ausschließlich für den o.g. Zweck verwendet und nur an die zuständige Stelle gemeldet. Weiterhin wird die IP-Adresse mit Zeitstempel solange gespeichert, bis die Bearbeitung der Meldung durch die zuständige Stelle erfolgt ist. Anschließend werden die Daten für die Kontaktaufnahme gelöscht.

Die Vorschriften des Landesdatenschutzgesetzes und von § 8 Landesbodenschutzgesetz bleiben hiervon unberührt.

Nutzungsbedingungen Fotos

Mit Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen gewährt der Meldende dem Land Mecklenburg-Vorpommern ein Nutzungsrecht an den von ihm hochgeladenen Fotos. Die Fotos dürfen vom Land M-V im digitalen Bodenschutz- und Altlastenkataster des Landes M-V (dBAK M-V) gespeichert, in Publikationen, auf Internetseiten und in Vorträgen zum Thema Erosion (analog und digital), unter Verweis auf die Urheberrechte, verwendet werden. Das Urheberrecht des Fotoinhabers bleibt davon unberührt.

Es dürfen ausschließlich Fotos hochgeladen werden, an denen der Meldende das Urheberrecht besitzt und die das gemeldete Erosionsereignis dokumentieren.

Bei Speicherung der Fotos im dBAK M-V wird die Auflösung der Fotos verändert.

Wichtige Hinweise

Erosion durch Wind oder Wasser stellt eine Gefahr für unsere wichtigste Ressource – den Boden – dar und betrifft häufig Ackerflächen ohne hinreichende Bodenbedeckung.

Eine wichtige Aufgabe des Bodenschutzes, zum Zweck der Vorsorge und Gefahrenabwehr, ist das flächenhafte Erfassen und Ausweisen von Erosionsereignissen.

Erkennbar sind Bodenerosionen u.a. an:

  • tiefen, ausgespülten Rinnen,
  • abgeschwemmten / verwehten Bodenpartikeln,
  • Ablagerungen von Bodenpartikeln auf Straßen, Wegen, in Gräben, Gewässern oder Siedlungen.

Werden solche Ereignisse beobachtet, sollten sie über diese Anwendung oder per E-Mail / Fax gemeldet werden.

Angezeigte Ereignisse werden automatisch an die für die Erfassung zuständige Bodenschutzbehörde übermittelt und im digitalen Bodenschutz- und Altlastenkataster des Landes M-V (dBAK M-V) erfasst.

Zur Klärung des Anfangsverdachtes auf Bodenerosion ist ein Mindestmaß an Angaben notwendig.

Bei Bedarf wird sich die Bodenschutzbehörde mit dem Meldenden in Verbindung setzen um weitere Details zu erfragen.

Impressum

Anbieter gemäß § 55 Rundfunkstaatsvertrag

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern (LUNG)
Goldberger Straße 12
18273 Güstrow

Tel.: 03843 / 777 - 0
Fax: 03843 / 777 - 106
E-Mail: poststelle@lung.mv-regierung.de
Internet: www.lung.regierung-mv.de

Redaktion

Harry Strohm (LUNG)
Gerd Anders (LUNG)

E-Mail: dbak@lung.mv-regierung.de

Geodaten (Karten und Luftbilder)

GeoBasis-DE/M-V
Landesamt für innere Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern
Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen
Lübecker Straße 289
19059 Schwerin

E-Mail: abteilung3@laiv-mv.de
Internet: www.lverma-mv.de

Technischer Betrieb

DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH
Lübecker Straße 283
19059 Schwerin

Tel.: 0385 / 4800 - 0
Fax: 0385 / 4800 - 487
E-Mail: marketing@dvz-mv.de
Internet: www.dvz-mv.de

Externer Links

Das LUNG übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte von Websites, die über Links erreicht werden. Die Links werden bei der Aufnahme nur kursorisch angesehen und bewertet. Eine kontinuierliche Prüfung der Inhalte ist weder beabsichtigt noch möglich. Das LUNG distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.

Angaben zum Ereignis

Meldender

Erosionsereignis

Standort festlegen

    Meldung einreichen

    Meldender

    Erosionsereignis